Wir sind unterwegs …

… auf Ostern zu.
In der Kirche wurde der neu aufgearbeitete Kreuzweg angebracht.
Er befindet sich sonst im Zellengang der Klausur für die persönliche Betrachtung der Schwestern. In diesen Tagen ist er nun für die Menschen zugänglich, die in unserer Kirche beten.

In der Ansprache zum Aschermittwoch machte Äbtissin Bernadette einen Vorschlag für eine gemeinsame geistliche Übung in diesen Tagen, ausgehen von unserem Jahresthema „Danket dem Herrn, denn er ist gut“:

Vielleicht könnten wir uns gemeinsam in diesen heiligen Tagen etwas Gutes tun und eine kleine Dankbarkeitsübung machen.

„Sie ist ganz einfach und braucht wenig Aufwand. Ich nehme mir jeden Tag etwas Zeit, um drei Aspekte aufzuschreiben, für die ich (rückblickend) dankbar bin – drei Dinge, jeden Tag.

Heute bin ich dankbar für:…

Und wenn ich das, was ich dann aufschreibe, auch noch ästhetisch schön schreibe, es vielleicht ein bisschen schmücke (mit Farbe o.ä.), dann hat es noch einmal eine stärkere Wirkung. Und vielleicht kann ich auch den Dingen, die ich nicht mag oder gerne mache, die mich stören oder ärgern, einen Aspekt abgewinnen, über den ich froh bin, für den ich dankbar bin. Sie erlangen damit zweifellos ein anders Aussehen.“

Comments are closed.