Jahresprogramm 2019

Die Übersicht über unsere Angebote 2019 finden Sie hier.

Nikolausabend


In diesem Jahr kam St. Nikolaus mit dem Gerechten Noach (Genesis 6,1-9,17)
bei den Schwestern vorbei.
Beide schwebten in unserem neuen Aufzug von oben herunter.
Aus der himmlischen Requisitenkammer hatten sie die alte Arche mitgebracht
und jede Menge Tiere.
Es war ein lautes, fröhliches Durcheinander,
bei dem viele kleine Beiboote für das große Schiff gebastelt wurden.

Advent 2018

Zum Beginn des neuen Kirchenjahrs mit dem Ersten Advent
gab Äbtissin Bernadette das neue Jahresthema bekannt:
Dankt dem Herrn, denn er ist gut;
denn seine Huld währt ewig.

Dazu hielt sie für den Konvent eine kurze Ansprache:

Weiterlesen »

Unsere Ikonen auf dem Klostermarkt

Morgen, Sonnabend, 24. November kann man unsere beiden Ikonenmalerinnen
Schwester Christiane und Schwester Manuela auf dem Dritten Klostermarkt in Berlin treffen.
Sie werden im Karmel Maria Regina Martyrum handgeschriebene Ikonen
und Informationen rund um das Ikonenschreiben präsentieren.

10 bis 18 Uhr
Heckerdamm 232
13627 Berlin

Klimapilger machen Station

Heute beherbergen wir 21 Pilgerinnen und Pilger vom Ökumenischen Klimapilgerweg 2018.
Den vom Regen durchnäßten Ankömmlingen können wir ein Dach über dem Kopf, eine heiße Dusche, einen Platz zum Schlafen, Essen und Trinken anbieten. – Was will ein Pilger mehr?
Wir freuen uns, daß die Gruppe auch mit uns Gottesdienst feiern wird.
Unsere Schwester Ruth wird sie morgen ein Stück auf dem Weg nach Blankensee begleiten.
Unsere Gastfreundschaft für die Klimapilger ist ein kleines Zeichen, daß uns die Bewahrung der Schöpfung sehr am Herzen liegt.

Ja, ich will es. Feierliche Profeß unserer Schwester Magdalena

 
Zur Feier der Profeß und Monastischen Weihe waren wir gestern mit sehr vielen Gästen versammelt.
Mit fester Stimme bekräftigte unsere Schwester Magdalena Böhm ihren Willen, für ihr ganzes Leben mit uns hier in Alexanderdorf dem klösterlichen Leben nach der Regel des heiligen Benedikt zu folgen.
Erzbischof Dr. Heiner Koch verband in der Predigt das Fest Allerheiligen mit diesem Schritt der beständigen Bindung.
An den Gottesdienst schloß sich eine schöne Begegnung mit den Gästen an, die S. Magdalena von den verschiedenen Stationen ihres bisherigen Lebens verbunden sind.
In unserer Gemeinschaft ist S. Magdalena verantwortlich für die Klosterküche.
Sie engagiert sich im Religionsunterricht der Gemeinde Zossen und wirkt im Team des Berufungsjahrs im Erzbistum Berlin mit.

Festhochamt am 1. November

Am Hochfest Allerheiligen, dem 1. November, feiern wir um 14 Uhr das Festhochamt mit unserem Erzbischof Dr. Heiner Koch.

In diesem Gottesdienst wird unsere Schwester Magdalena Böhm die Feierliche Profeß ablegen und die Monastische Weihe empfangen.

Die Eucharistiefeier am Morgen entfällt.

Auch in diesem Jahr: Erntegaben aus Wittichenau


Heute war es wieder einmal so weit: Aus Wittichenau fuhr ein Transporter mit den Erntegaben, die am Sonntag beim Erntedankgottesdienst in der Gemeinde Wittichenau gesammelt worden waren, auf dem Klosterhof vor.
Mit vereinten Kräften wurden die Äpfel, Birnen, Trauben, Tomaten, Möhren, Kartoffeln, Kürbisse, Kohlköpfe … in die Vorratsräume der Küche gebracht.
In den nächsten Wochen werden wir wieder dankbar mit der Gemeinde in der Lausitz verbunden sein, wenn der Tisch von Schwestern und Gästen von diesen Gaben bereichert wird.
Allen, die uns so reich beschenkt haben und für den Transport sorgten sagen wir herzlichen Dank.

Auf neuen Wegen – Neue Monastische Frauenkongregation

In dieser Woche waren in Alexanderdorf die Oberinnen von zwölf benediktinischen Frauenklöstern aus sieben europäischen Ländern versammelt, um erste konkrete Schritte zur Gründung einer neuen Monastischen Frauenkongregation zu machen. Weiterlesen »

Der Festtag des hl. Bartolomäus

 
… ist für unsere Gemeinschaft in jedem Jahr geprägt vom dankbaren Zurückschauen auf den Weg, den unsere Gründungsschwestern zurückgelegt haben. Am 24. August 1949 durften sie mit römischer Erlaubnis erstmals die ewigen Gelübde ablegen.
Vor fünf Jahren empfing unsere Äbtissin Bernadette die Äbtissinnenweihe.
Beides ist Anlaß für einen klösterlichen Feiertag, den wir mit einer Feierstunde eröffneten.