Noch einmal Erntedank

Herzlich bedanken wir uns bei der Gemeinde von Wittichenau, die uns auch in diesem Jahr mit den gesammelten Erntegaben reich beschenkt hat. Herr Pfarrer Florian kam heute nach Alexanderdorf und brachte mit den verschiedenen Früchten die Grüße der Gemeinde mit.
Für Schwestern und Gäste wird in den kommenden Wochen der Tisch mit dem Ertrag der Arbeit der vielen Spenderinnen und Spender aus dem Nachbarbistum Görlitz bereichert.

Erntedank 2019

Trotz der langen Dürre in diesem Sommer ist in unserem Garten etwas gewachsen, sind Früchte gereift.
Wir freuen uns, daß wir den Speiseplan für Schwestern und Gäste mit eigener Ernte bereichern können. Deshalb feiern wir heute Erntedank.
Dazu gehört auch der Dank für alle, die für unsere Nahrung arbeiten und die Fürbitte für die vielen Menschen, die unter Mangel leiden.
Wer genauer auf das Foto sieht, bemerkt, daß unser Altarkreuz ersetzt ist. Wir haben es zur Überholung für einige Wochen zum Goldschmied gegeben.

Pilgerreise ins Heilige Land

Zehn Schwestern konnten vom 16. bis 27. September das Heilige Land bereisen und die Heiligen Stätten besuchen.
Unsere Unternehmungen gingen von zwei Standorten aus. Sieben Tage wohnten wir bei unseren benediktinischen Mitbrüdern in Tabgha am See Genesareth. Mit ihrer Unterstützung konnten wir verschiedene Orte in Galiläa besuchen.
Die letzten drei Tage waren wir im Gästehaus der Assumptionisten in St. Peter in Gallicantu in Jerusalem, unweit der Dormitio-Abtei. Auch dort haben sich Abt und Mitbrüder viel Zeit für uns genommen und mit allem wunderbar für uns gesorgt.
Wir sind dankbar und glücklich, daß wir so viel Wunderbares sehen und erleben konnten.

Eine Fotostrecke gibt Einblicke.

Kirche wieder geöffnet

Ab sofort werden alle Gottesdienste wieder in der Klosterkirche gefeiert.
Wegen der Installation der neuen Lichtanlage gibt es im Kirchenraum noch einige Provisorien.

In den kommenden drei Wochen …

machen wir Ferien.
Das Gästehaus ist vom 8. bis 30. September geschlossen.

Achtung!
Vom 9. bis 29. September ist unsere Kirche wegen Bauarbeiten nicht zugänglich.
Die tägliche Eucharistiefeier ist zu den gewohnten Zeiten (Mo-Sa 7.30; So 7.45)
im Klausrubereich der Schwestern.
GottesdienstbesucherInnen werden 10 min vor Beginn am Tor bei der Kirchenglocke abgeholt.
Alle anderen Gottesdienste werden nicht öffentlich gefeiert.

Geheiligt hat der Herr sein Haus …

 

 



Vor 35 Jahren haben wir nach langen Jahren des Planens und Bauens Kirchweih gefeiert. Der Festtag hatte damals viele Gäste von nah und fern im Kloster versammelt.
Für die Kirche unseres Bistums und in der ganzen DDR war es ein wichtiger Tag, für die Schwestern die Vollendung der Gründungsgeschichte.
Jedes Jahr am 1. September feiern wir das Kirchweihfest in großer Freude und Dankbarkeit

Ein Tag zum Feiern

Vor 70 Jahren erhielten unsere Gründerinnen die faktische Bestätigung
als benediktinische Nonnen.
Vor 25 Jahren legte unsere Schwester Beata ihre Profeß ab.
Vor sechs Jahren übernahm unsere Äbtissin das Amt der Leitung in unserem Kloster.
Es ist ein Tag der Freude und dankbaren Erinnerung.

Man muß (sich) zu helfen wissen

Schon seit Wochen sammelt
unsere Schwester Maria-Clara
wegen der extremen Trockenheit
täglich zweimal das Spülwasser,
das bei unseren Mahlzeiten anfällt,
um damit zwei besondere Bäume zu entlasten.
Heute, an ihrem Namenstag,
wird sie dafür bedankt.

Das letzte Sommerkonzert in dieser Saison

Wir laden ein zum vierten und letzten Konzert 2019 in der Reihe
„Sommermusiken im Kloster Alexanderdorf“.

Sonntag, 4. August, 16 Uhr in der Klosterkirche

Der Eintritt ist frei.
Am Ausgang wird eine Spende zur Deckung der Unkosten erbeten.

Klosterkaffee auf der Gästewiese ab 15 Uhr Weiterlesen »

Ikonenweihe



„Segne diese Ikonen und alle, die vor ihnen beten …“
Am Ende eines weiteren Kurses Ikonenschreiben haben wir gestern in der Vesper die Ikonenweihe gefeiert.
Unter Gebet und in gesammelter Stille sind innerhalb von zehn Tagen die Bilder entstanden, die nach der Tradition der Ostkirche für die Betrachtenden Himmel und Erde verbinden.