Hochfest des heiligen Benedikt

In der Ersten Vesper des Feiertags konnten wir gestern unsere Postulantin Sophie in das Noviziat aufnehmen.
Als Schwester Marta wird sie nun weiter erproben, ob ihr Weg der Gottsuche sie in unsere Gemeinschaft einwurzelt.

Einkehrtag für die Gemeinde

Zum diesjährigen Einkehrtag für die Gemeinde haben sich ca. 40 Teilnehmerinnen und Teilnehmer eingefunden. Sie kommen aus Alexanderdorf und umliegenden Orten und sind heute unterwegs mit Geschichten aus dem Alten Testament zum Thema „Der Herr mit uns“.
Für die Leitung des Tages konnten wir P. Dietmar Lenfers aus M. Afr. aus Berlin gewinnen. Zur Bewälitigung der Arbeit haben wir wieder die Hilfe einer Berliner Frauengruppe, die jedes Jahr dafür ins Kloster kommt.

Auf Ostern zu

Der Aschermittwoch ist auch in unserem Kloster
das Tor für die Zeit der vertieften Gottsuche auf Ostern zu –
durch die bewährten Übungen von Fasten, Beten und Guten Werken.
Im Kloster gibt es nach der benediktinischen Tradition zum Beginn der
österlichen Bußzeit die Fastenbücher.
Vgl. Benediktusregel, Kap. 48,15.

Konventexerzitien

Mit P. Klaus Schweiggl SJ (Wien).
Vom 29. Januar bis 5. Februar
ist unser Gästehaus geschlossen.
Bis einschließlich 6. Februar beginnen
die Laudes um 6.30
die Eucharistiefeier um 7.45.

Geschichte und Geschichten

Studientage mit Sr. Johanna Buschmann aus der Abtei Varensell machen uns von Montag bis Donnerstag mit benediktinischen Reformbewegungen des Mittelalters bekannt.
Der Blick in Höhen und Tiefen der 1500jährigen benediktinischen Geschichte wirft ein Licht auf unsere eigene Gegenwart. In den Gesprächen am Abend ist Raum für konkrete Fragen, die wir in unseren heutigen Klöstern bearbeiten.

Unser Leben währt siebzig Jahre …

… und wenn es hoch kommt, sind es achtzig.
Diesen Psalmvers haben wir heute Morgen gesungen –
und der ganze Konvent hat geschmunzelt:
Unsere Schwester Raphaela vollendet heute 80 Lebensjahre.
Als langjährige Küchenschwester ist sie schon viele Jahre abgelöst. Mit mancherlei gesundheitlichen Einschränkungen arbeitet sie trotzdem weiterhin zuverlässig in der Hostienbäckerei und in unserem Refektorium, dem Speisesaal der Schwestern.
Heute ist frei. Konvent, Verwandte, Freunde und unsere Mitarbeiterinnen in der Küche feiern mit.

 

Nachtrag: Tausche Knaller gegen Wunderkerze

     

Für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Silvesterkurs und für die beteiligten Schwestern
war es eine Premiere: Gemeinsam das alte Jahr verabschieden und das neue begrüßen.
Dabei ging es allen so gut, daß eine Neuauflage zum nächsten Jahreswechsel in Planung genommen wird.

Sternsinger

Wie immer: Die erste Meldung des Jahres ist den Stersingern gewidmet,
die mit unserer Schwester Johana in Alexanderdorf unterwegs sind.

Weihnachtsgottesdienste

Die Zeiten der Gottesdienste an den Weihnachtsfeiertagen
und zum Jahreswechsel finden Sie hier.

Ein halbes Jahrhundert

Unsere Novizenmeisterin ist heute 50 Jahre alt,
Grund genug, sie in der Rekreation am Mittag zu feiern.
S. Beata ist außerdem noch erste Kantorin, d.h. zuständig für den Gesang im Gottesdienst.
Sie arbeitet im Gästehaus mit und bei der Versorgung unserer alten Schwestern.
Darüber hinaus dient sie unserer Gemeinschaft Im Seniorat, dem Beratungsteam der Äbtissin.
Ad multos annos!