Volles Haus am 3. Fastensonnntag

     
Zum traditionellen Einkehrtag in der Fastenzeit sind auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Teilnehmerinnen und Teilnehmer gekommen. Mit dem Text des Sonntagsevangeliums (Joh) gestaltet
P. Damian Bieger OFM aus St. Ludwig (Berlin-Wilmersdorf) den Tag unter dem Thema „Wüste und Wasser – Die Frau am Jakobsbrunnen“.
Außerdem ist eine Gruppe mit jungen Leuten aus dem Bistum Magdeburg im Rahmen der Firmvorbereitung zu Gast.
Während nach Messe und Frühstück im Bereich Tagesraum geistlich gearbeitet wird, sorgen Helferinnen für das leibliche Wohl und die Bewirtung.

Ökumenischer Gottesdienst zum Reformationsgedenken

Am Sonnabend, 11. März um 17 Uhr feiern evangelische und katholische Christen in der Abtei St. Gertrud in Kloster Alexanderdorf einen besonderen Gottesdienst. Sie erinnern gemeinsam an die Reformation vor 500 Jahren. Im Gottesdienst soll dabei auch um die schmerzhaften Seiten gehen, welche die reformatorische Bewegung vor 500 Jahren auch ausgelöst hat.
Zu erinnern, sich gegenseitig zuzuhören, und Versöhnung in Jesus Christus voranzubringen, ist ein Anliegen des ökumenischen Gottesdienstes in Kloster Alexanderdorf. Und so geht es auch um die Betonung der gemeinsamen Glaubensgrundlagen.
Weiterlesen »

Kraut und Rüben – Fasching 2017

Studienwoche

Mit Sr. Michaela Puzicha OSB aus dem Kloster Varensell halten wir in dieser Woche Studientage zum Thema „Achtsamkeit in der Benediktusregel“.
Es ist erstaunlich, wie umfassend und prägend die Haltung der Achtsamkeit die Regel durchzieht.
Sr. Michaela versteht es ausgezeichnet, gerade auch durch Hinweise auf eher unscheinbare Formulierungen im Text und durch das Aufdecken von Zusammenhängen die Aktualität und Lebendigkeit des Fundaments unseres Lebens aufzuzeigen. Dabei kommen  Hörerinnen und Referentin auch immer wieder ins Gespräch über Erfahrungen aus dem klösterlichen Alltag.
Zwei Mitschwestern aus dem Zisterzienserinnenkloster Marienstern sind zu Gast und nehmen wie wir viele Anregungen mit aus diesen Tagen.

Sonntagmorgen

Zur Sonntagsmesse, anschließendem Frühstück und Gesprächsrunde konnten wir heute unseren Erzbischof Heiner Koch und den neu in sein Amt eingeführten Generalvikar unseres Bistums Manfred Collig SSCC begrüßen. Wir haben uns sehr gefreut über die neuerliche Begegnung mit unserem Bischof und das Kennenlernen seines Stellvertreters. Ihre Anliegen nehmen wir in unser Gebet auf, das wir als einen Beitrag zum Leben der Kirche von Berlin verstehen.

Eine Woche in der Stille

Wir Schwestern nehmen uns Zeit für Gebet und Besinnung.
P. Andreas Knapp begleitet uns in diesen Tagen.
Vom 22. bis 29. Januar ist unser Gästehaus geschlossen.

90 Jahre

Ihr ganzes langes Klosterleben über hat unsere Schwester Hedwig sich immer daran gefreut, daß sie am 6. Januar gleich dreimal feiern kann:
Das Hochfest der Erscheinung des Herrn,
ihren eigenen Geburtstag
und den Jahrestag ihrer Lebensweihe an Gott.
Heute ist sie 90 Jahre alt.
Das war auch für unseren Bürgermeister, Herrn Frank Broshog, Anlaß zu einem Besuch im Kloster.

Die Sternsinger

An der Aktion Dreikönigssingen 2017
Gemeinsam für Gottes Schöpfung – In Kenia und weltweit haben sich auch in diesem Jahr Kinder aus Alexanderdorf beteiligt. Zusammen mit unserer S. Johanna waren sie im Dorf unterwegs, brachten den Segen zum neuen Jahr in die Häuser und sammelten für die Projekte des Kindermissionswerks „Die Sternsinger“. Dabei kamen 327 EURO zusammen, die unsere Alexanderdorfer am kommenden Sonntag in der Gemeindemesse in Zossen zu den dort gesammelten Spenden beisteuern werden.
Informationen zu den vielfältigen Aktivitäten des Hilfswerks finden Sie hier.

Gottesdienstzeiten an Weihnachten

Die Gottesdienstzeiten für die Weihnachtstage und Neujahr finden Sie
HIER.

Verabschiedung nach 43 Jahren

Mit großer Dankbarkeit haben wir unseren langjährigen Beichtvater, Herrn Pfarrer Gerhard Kittel (82), aus diesem Amt verabschiedet. Seit 1973 stand er zuverlässig unserem Konvent zur Verfügung und hat in dieser langen Zeit viele Schwestern als Seelsorger begleitet. Herr Pfarrer Kittel, seit einem Jahr im Ruhestand, wohnt weiterhin in Zossen, unserem Pfarrort, so daß wir auch in der kommenden Zeit in Verbindung bleiben werden. Den Dienst des Beichtvaters für unseren Konvent hat an seiner Stelle Herr Pfarrer Armin Kögler (Anklam) übernommen, der unserem Kloster schon über viele Jahre in Freundschaft verbunden ist.