Erstmals haben wir in unserem Gästehaus zu einem Gregorianikkurs eingeladen. Sehr erfreulich und für uns überraschend ist die starke Resonanz auf dieses Angebot. Als Referenten konnten wir Herrn Heinrich Rumphorst gewinnen. Er war langjähriger Leiter der Berliner Choralschola und ist Mitglied der Internationalen Gesellschaft für Studien des Gregorianischen Chorals (AISCGre / Sitz in Cremona), seit 1994 Vorsitzender ihrer deutschsprachigen Sektion. Schon viele Jahre kommt er für die Schulung in Theorie und Praxis der Gregorianik nach Alexanderdorf. Schola und Noviziat nehmen auch an diesem Kurs-Wochenende teil.
An diesem Wochenende geht es um die Grundlagen der Wissenschaft der Choralinterpretation (Semiologie), deren Anfänge in der Mitte des 19. Jh. in der französichen Abtei Solesmes liegen.
Anhand von eindrücklichen Hörbeispielen wurde den Teilnehmern deutlich, was für eine umwälzende Entwicklung auf diesem Gebiet innerhalb von eineinhalb Jahrhunderten stattfand.
Neben der Theorie geht es auch in die Praxis. Es werden Stücke geübt, die morgen, am Ersten Adventssonntag, vom ganzen Kurs in der Messe gesungen werden.
Ein neuer Gregorianikkurs steht für den12.-14. April 2013 auf dem Programm für unser Gästehaus. Ob er sich an Anfänger richtet oder für Fortgeschrittene ausgeschrieben wird, soll nach diesem Wochenende entschieden werden.

Hier bekommen Sie einen Einblick ins Kursprogramm.